Eröffnung des Seligsprechungs-prozesses von Carmen Hernández

Am Montag, 19. Juli 2021 wird Kardinal Carlos Osoro, Erzbischof von Madrid, im Rahmen eines Gottesdienstes anlässlich des fünften Todestags von Carmen Hernández, das Seligsprechnungsverfahren der Spanierin eröffnen. Der Gottesdienst in der Kathedrale Santa María la Real de La Almudena wird um 20.00 Uhr auf dem YouTube-Kanal der Erzdiözese Madrid live übertragen (Link unten). An der Feier wird das Verantwortlichenteam des Weges, die neokatechumenalen Gemeinschaften Madrids sowie Priester und Seminaristen des Priesterseminars Redemptoris Mater Madrid teilnehmen. Am Ende des Gottesdienstes wird der Postulator Carlos Metola dem Erzbischof den offiziellen Antrag auf Eröffnung des Seligsprechungsprozesses überreichen.

Ein Seligprechnungsprozess kann frühestens fünf Jahre nach dem Tod einer Person eingeleitet werden. In einem aufwändigen Verfahren wird das Leben der betreffenden Person auf Tugendhaftigkeit geprüft, außerdem ist der Nachweis eines Wunders nötig. In einem Interview mit der spanischen Zeitschrift Alfa y Omega hatte der Postulator Metola erklärt: „Wir haben etwa 1.500 Mitteilungen über Gebetserhörungen aus mehr als 70 verschiedenen Ländern erhalten, die durch Carmens Fürsprache geschehen sind. Von diesen Berichten haben 35% mit Problemen in der Schwangerschaft und bei der Geburt zu tun. 30 % hatten mit Heilungen von Krankheiten zu tun, einige davon beeindruckend, weil sie unerklärlich waren”.

Zeitgleich zum fünften Todestag veröffentlicht der Verlag Spanischen Bischofskonferenz (Biblioteca de Autores Cristianos) die erste vollständige Biographie von Carmen Hernández. Das umfangreiche Werk soll das Leben und apostolische Werk der Spanierin erhellen, die über 50 Jahre lang gemeinsam mit Kiko Argüello den Neokatechumenalen Weg leitete. Autor des Buches ist der spanische Professor Aquilino Cayuela, der seit 2012 im Diözesanen Priesterseminar „Redemptoris Mater“ in Berlin Moralphilosophie lehrt.

Live-Stream aus der Almudena-Kathedrale, Madrid, am 19. Juli 2021, 20.00 Uhr:

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email